Altdöbener See vom Radweg aus gesehen

Über den Radweg Berlin-Dresden

Kleine Karte mit Radweg Berlin-Dresden

Der Radweg Berlin-Dresden ist ein Routenvorschlag für Fahrradtouren zwischen Berlin und Dresden, der seit 2012 von Mitgliedern des ADFC Dresden ausgearbeitet wird. Die Route streckt sich über 251 km zwischen der Frauenkirche in Dresden und dem Brandenburger Tor in Berlin. Eine Beschilderung der Route wird langfristig angestrebt. Obwohl die Strecke heute nur "auf dem Papier" existiert, ist sie schon gut befahrbar: Alle Wege (bis auf kleine unvermeidbare Lücken) sind asphaltiert oder gut verdichtet, frei oder wenig belastet vom motorisierten Verkehr und geöffnet trotz umfangreicher Alttagebau-Sanierungsmaßnahmen in der Lausitz.

Der Radweg ist mit dem Zug gut erreichbar in: Berlin Hbf, Berlin-Grünau, Königs Wusterhausen, Kablow, Halbe, Lübbenau, Lübben, Vetschau, Calau, Altdöbern, Großräuschen Sedlitz Ost, Senftenberg, Schwarzheide Ost, Ortrand, Radeburg (Schmalspurbahn), Dresden-Neustadt sowie Dresden Hbf.

Da wir die Route noch nicht als endlich ansehen, sind Verbesserungsvorschläge ausdrücklich erbeten und werden nach Abstimmung eingearbeitet!

Wem unserer Radweg Berlin-Dresden zu lang ist, kann die kürzere Variante von Ulrich Lamm (www.radweit.de) überlegen, die noch stärker auf kurze Entfernung auf Asphalt optimiert ist, dafür aber mehr vom motorisierten Verkehr belastet ist. Mit seiner Variante ist die Frauenkirche lediglich 211 km vom Brandenburger Tor.

Kriterien für die Routenplanung: