Altdöbener See vom Radweg aus gesehen

Mitmachen

Kleine Karte mit Radweg Berlin-Dresden

Der Radweg Berlin-Dresden ist ein laufendes Projekt. Derzeit sind ADFC Dresden und ADFC Sachsen beteiligt. Um das Projekt zu unterstützen, können Sie u.a. folgende Möglichkeiten in Erwägung ziehen:

Schreiben Sie uns an!

Haben Sie Hinweise über Abkürzungen oder lohnenswerte Umwege? Möchten Sie eine Einschränkung oder Gefahrenstelle melden (z.B. Baustelle, Sperrung, schlechte Wegoberfläche)? Oder möchten Sie uns etwas anderes mitteilen, danne bitte an kontakt@radweg-berlin-dresden.de schicken.

Nehmen Sie aktiv teil in der Arbeitsgruppe "Radweg Berlin-Dresden"

Unsere Arbeitsgruppe ist offen für neue Interessierte. Schreiben Sie uns eine Mail und nehmen Sie an unserer nächsten Sitzung teil. Wir treffen uns in der Regel in der Geschäftsstelle des ADFC Dresden (Bischofsweg 38). Für die Teilnahme ist keine Mitgliedschaft im ADFC erforderlich, jeder ist willkommen!

Unterstützen Sie den ADFC mit einer Spende

Die Arbeitsgruppe hat kein eigenes Budget und braucht derzeit kein Spendengeld. Wenn Sie Radfahren für eine gute Sache halten, dann unterstützen Sie bitte den ADFC mit Ihrer Spende. Ohne die vom ADFC gegebenen Rahmen gäbe es dieses Projekt und viele andere Projekte nicht. Einmalig oder im Dauerauftrag, wenig oder viel, jeder Betrag hilft, unsere Arbeit für das beste Verkehrsmittel der Welt zu finanzieren. Spenden Sie für den ADFC Dresden hier!

Treten Sie dem ADFC bei

Werden Sie ADFC-Mitglied und unterstützen Sie dabei die Arbeit des Vereins vor Ort in über 450 Geschäftsstellen. Der Verein setzt sich für bessere Bedingungen rund um das Radfahren ein, z.B. für komfortable Routen, sichere Wege, genügend Parkplätze oder gute Verbindungen für Fahrrad und Bahn. Der Verein wirbt für Ihre Interessen in Brüssel, in Berlin, bei Ihrer Landesregierung oder Gemeinde. Der größte und weiterhin wachsende Fahrrad-Club Deutschlands mit 135.000 Mitgliedern braucht neue Mitglieder, um seine Arbeit für die Radfahrer dauerhaft finanzieren und erweitern zu können.

Mitglied in ADFC werden!

Unterstützen Sie OpenStreetMap mit einer Spende

Kartendaten müssen normalerweise teuer gekauft werden oder deren Anwendung ist mit bedenklichen Bedingungen geknüpft. Für die Ausarbeitung der Radroute und für die Darstellung auf diesen Seiten haben wir OpenStreetMap (OSM) verwendet. Weil wir uns für OSM entschieden haben, dürfen wir die Karten- und Routendaten frei und kostenlos vervielfältigen. Sie dürfen das auch. Wir müssen nur den Ursprung und der Name der Lizenz angeben. Sie können die Non-Profit-Trägerorganisation OpenStreetMap Foundation (Vereinigtes Königreich) mit einer Spende unterstützen. Sie brauchen u.a. Geld für den Betrieb ihrer Server. Wenn Sie lieber Geld auf ein deutsches Bankkonto überweisen möchten und ein Zuwendungsbescheid auf Deutsch für das Finanzamt erhalten wollen, können Sie an den Verein FOSSGIS e.V. eine zweckgebundende Spende für OSM überweisen. FOSSGIS leitet das Geld dann an OSMF weiter.